Hoch Weiter

Kaiserin Friedrich als Künstlerin

1. Die künstlerische Ausbildung am englischen Königshof

An europäischen Höfen spielten die künstlerische Erziehung, das Sammeln von Kunst sowie die Förderung der Künste von je her eine große Rolle. Auch die englische Königsfamilie war kunstinteressiert und künstlerisch tätig. Die große Kunstsammlung von Queen Victoria und Prinzgemahl Albert wurde ständig erweitert. Königin Victoria sammelte - wie später auch ihre Tochter Vicky - mit Vorliebe Porträts, darunter auch Gemälde von deutschen Künstlern. Das Königspaar malte in seiner Freizeit und ließ seinen Kindern in frühester Jugend Kunstunterricht erteilen. Die künstlerische Begabung der Princess Royal Victoria wurde besonders gefördert. Schon im Alter von 3 Jahren wurde sie im Zeichnen und Malen von den Auftragskünstlern der Eltern unterrichtet. Der Kunstunterricht fand täglich und regelmäßig statt. Zur musischen Ausbildung gehörten auch die Bildhauerei und die Musik.

Zu den frühesten Lehrmeistern von Victoria darf der deutsche Portätmaler Franz Xaver Winterhalter (1805 -1873), favorisierter Hofmaler der englischen Köngsfamilie, die ihn 1841 erstmals an ihren Hof berufen hatte, gerechnet werden. Winterhalter stammte - wie Hans Thoma mit dem er verwandt war - aus dem Schwarzwald. Der badische Hofmaler hatte sich 1834 in Paris niedergelassen, wo er durch die Protektion von Louis Philippe und Napoleon III. rasch zum beliebten Bildnismaler der Pariser Gesellschaft wurde. An vielen europäischen Höfen wurden die eleganten und repräsentativen Bildnisse des Künstlers geschätzt. Winterhalter hat einige Portäts von der Princess Royal und späteren Kronprinzessin geschaffen.

Der Landschaftsmaler William Leighton Leitch (1804-1883) unterrichte Queen Victoria und ihre Tochter Victoria in der Aquarellmalerei. Er war langjähriger Präsident der New Water Colour Society, deren Ausstellungen er regelmäßig mit seinen Werken beschickte. Zudem war er Bühnenmaler am Queen's Theatre in London. Für Studienzwecke bereiste er Italien. Ab 1851 ließ Queen Victoria ihre Kinder bei dem Maler und Bildhauer Edward Henry Corbould (1815 - 1905) - in Aquarelltechnik unterrichten, wobei Victoria seine Hauptschüler war. Der Künstler hat viele Mitglieder der englische Königsfamilie porträtiert, zudem gelangten viele seiner historisch-romantischen Aquarellkompositionen in die königliche Kunstsammlung.

Hoch Weiter